Klimaschutz- Ihre Entscheidung und der Staat zahlt mit

„Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun“~ Molière

 

Reichenkirchen am 19.09.2019,

Ich heiße Nina bin 17 Jahre alt und habe am 1. September 2019 meine Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement bei der Firma Nett „Haustechnik“ in Reichenkirchen begonnen. Mit meinen Tätigkeiten und Aufgaben im Büro habe ich mich inspiziert mit dem Thema Energieeinsparung befasst und mir ist bewusst geworden,
wie Wichtig dieses Thema für meine Zukunft ist.

  • Warum eine Hocheffizienzpumpe anstatt einer normalen Heizungspumpe?
  • Warum mit Biomasse heizen?
  • Warum die Sonnenenergie nutzen?

Diese wichtigen Themen sollten sie nicht ignorieren,
machen sie sich Gedanken darüber und handeln sie!

Der Staat garantiert 30% Zuschuss für einen Pumpentausch von
einer Heizungspumpe zu einer Hocheffizienzpumpe.

Eine ungeregelte Heizungspumpe verursacht Stromkosten von bis zu 150€ pro Jahr. Sie ist der größte Energieverbraucher im ganzen Haushalt.

Durch den Dauerbetrieb alter Pumpen wird auch dann Energie verbraucht,
wenn es gar nicht erforderlich ist.

Effizienzpumpen lohnen sich daher, weil sie tatsächlich nur aktiv sind,
wenn Energie benötigt wird.

Der Jahresverbrauch der neuen Pumpe macht weniger als ein Viertel des bisherigen Verbrauchs aus. Eine Hocheffizienzpumpe reduziert den Stromverbrauch bis zu 76%.

 

Sei nicht dumm, steig auf Biomasse um!

Holz gewährleistet die Unabhängigkeit von der globalen Entwicklung der fossilen Energiepreise. Bei sowohl Scheitholz, Hackschnitzel oder Pellets, also in der Regel heimisches Holz, sind die Preise stabil, während Öl und Gaspreise weiter ansteigen.

Bäume filtern Co² aus der Luft, die bei der Verbrennung von Holz wieder an die Umwelt abgegeben wird. Wenn ich mit Biomasse-Brennstoffe, wie Holz heize ist das Heizen im Gleichgewicht der Natur.

Für ihre Hackgut- bzw. Pelletheizung muss kein Baum extra gefällt werden. Zur Herstellung von Hackgut wird nur rest Holz aus der Forst- und Sägewerkindustrie und für Holz-Pellets nur Hobel- und Sägespäne verwendet.

Biomasse trägt also auf diese Weise zum Klimaschutz bei.

Hierdurch ist sie die vielseitigste aller alternativen Energieformen.

Biomasse ist Komfortabel, spart Heizkosten, ist flexibel,
Versorgungssicher und Co² neutral.

 

Solar Energie

Eine Solaranlage ist eine besonders umweltfreundliche Art und Weise warmes Wasser zu erzeugen.

Durch die Nutzung einer Solaranlage senkt sich der Erdöl- und Gasverbrauch,
was sich positiv auf die Co²- Emission auswirkt.

Der zur Produktion benötigte Energieaufwand und die, von der Solaranlage produzierte Energie sowie die Investitionskosten, gleichen sich schon nach wenigen Jahren aus.

Der Anteil der erneuerbaren Energien nimmt zu.

Die Sonne wird uns die nächsten fünf Milliarden jahren mit mehr Energie versorgen,
als wir verbrauchen können.

_________________________________________________

Wenn jeder einen Teil zum Klimaschutz beiträgt, wird die

Umwelt ein Stück weniger belastet!

__________________________________________________

 

 

 

 

 

 

Wärmepumpen – Heizen mit Luft und Erdwärme!

Wärmepumpen – Heizen mit Luft und Erdwärme!

Wärmepumpen heizen und kühlen mit  regenerativer Energie aus der Natur!

Nutzen Sie die regenerative Energie aus dem Erdreich, dem Grundwasser oder der Luft mit einer Wärmepumpe.
Neben der klassischen Anwendung als Wärmeerzeuger an kalten Tagen sorgen sie im Sommer für ein angenehmes Raumklima und  erfrischende Kühle im Haus.
TERRA_ILComplete_Produktblatt

Für jeden Bedarf die richtige Wärmepumpe.
Bereits bei der Planung lassen sich die baulichen und geologischen Gegebenheiten sowie die persönlichen Vorstellungen für den Wärmebedarf berücksichtigen. Und das nicht nur für den Neubau. Wärmepumpen werden  auch bei einer Modernisierung eingesetzt. Mit einer Wärmepumpe nutzen Sie das Wärmepotenzial, das die Natur zur Verfügung stellt. Erdwärme, Grundwasser und Luft.
Sie leisten einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und sparen Energie.

TERRA_SWTwin_Produktblatt

Die Funktionsweise einer Wärmepumpe ist immer die gleiche.
Die Wärme aus der Luft oder dem Erdreich  wird über das Heizsystem in den Wohnraum geführt. Zur Steigerung der Temperatur wird der Dampf eines Kältemittels verdichtet, so dass sie hoch genug ist  für die Heizung und Trinkwassererwärmung. Ausschlaggebend für die Effizienz ist der Verdichtungsprozess.
Bei der Modernisierung mit einer Wärmepumpe ist zu beachten, dass eine vorhandene Fußbodenheizung als Wohnraumheizung effizienter ist als mit Radiatoren.

Diese Energiequellen kann eine Wärmepumpe nutzen:

–          Luft –            praktisch unbegrenzte Verfügbarkeit, geringste Investitionskosten

–          Erdreich –    über Erdkollektor oder Erdsonde, hohe Effizienz

–          Wasser –     besonders hohe Effizienz, die Wasserqualität ist zu beachten

–          Abwärme – abhängig  von Verfügbarkeit , Menge und Temperaturniveau

Die für Sie beste Wärmequelle hängt von den örtlichen Gegebenheiten und dem Wärmebedarf ab. Sehr wichtig ist eine ausführliche Beratung und Planung durch einen Fachmann ihres Vertrauens. Mit ihm zusammen finden Sie die optimale Heizung für Ihre Bedürfnisse.

Quelle Viessmann

Die Lebensqualität steigern durch eine Wohnraumlüftung!

Die Lebensqualität steigern durch eine Wohnraumlüftung!

LuftSie verbringen mindestens 70% Ihres Lebens in 4 Wänden!
Ob im eigenen Haus / Wohnung oder in der Arbeit. Ein gesundes  Wohnklima mit ausreichend frischer Luft auch im Winter sollte immer Ihr Anspruch sein!

Geschlossene Räume sollten regelmäßig gelüftet werden.
Aber ausreichendes Lüften ohne kontrollierte Wohnraumlüftung erhöht den Energieverbrauch. Beim Lüften gehen mindestens 50% der Energie verloren.
Durch eine dichte Gebäudehülle und dichtschließende Fenster wird Energie eingespart, aber es findet zu wenig Luftaustausch statt. Die Folge ist Feuchteschäden und Schimmelpilze. Schlechte Raumluft die Müde macht, durch die Ausdünstungen von Textilien, Möbeln, Reinigungsmittel und vom Menschen selbst.

Voraussetzung für ein gesundes Wohnen sind gut gelüftete Räume.
Die Komfortlüftung mit 90 % Wärmerückgewinnung spart  Energie und liefert eine ständige und gleichmäßige Frischluftzufuhr. Nicht zu vergessen ist die Wohnraumlüftung sehr angenehm für Allergiker. Die Lüftungsanlage ist mit einem Pollenfilter ausgestattet, der verhindert das Allergene in das Haus geraten. Ein großer Vorteil ist auch, das die Fenster geschlossen bleiben- aber trotzdem ist frische Luft in allen Räumen. Lärm durch belebte Straßen, Flughäfen, Züge oder laute Nachbarn. Nichts stört die Ruhe!

Das Lüftungssystem besteht aus Luftkanälen, über die das Haus mit Frischluft versorgt wird. In den Wohnräumen  wird verbrauchte Luft mit 20°C abgesaugt  – Gerüche und Feuchtigkeit verschwinden.  Die Wärme der Abluft wird im Wärmerückgewinner genutzt, um damit die Außenluft zu erwärmen.
Das Haus wird automatisch und zeitgesteuert mit frischer, sauerstoffreicher Luft versorgt.

Wohnraumlüftungen eignen sich für alle Wohnungen, Einfamilienhäuser (Niederenergie- oder Passivhäuser), Mehrfamilienhäuser, Kindergärten, Schulen, Altenheime, Büros, Arztpraxen, Verwaltungsgebäude, Gaststätten Pensionen, Hotels, Industriehallen besonders auch für Züge.

Mehr Wohlbehagen, weniger Heizkosten, ruhiger Wohnen, automatische Geruchsbeseitigung und keine Feuchteschäden mehr, das alles erreichen Sie mit einer Wohnraumlüftung.

 

Strom und Kosten beim Heizen sparen!

Tipps um Strom und damit Kosten beim Heizen zu sparen!

Die Energiewende kann nur vollzogen werden, wenn alle Bürger aktiv dabei sind.
Der verstärkte Ausbau von regenerativen Energien und der sparsame Umgang mit Energie sollte für jeden Bürger selbstverständlich sein.

Durch den Einsatz von effizienten Geräten reduziert sich der Energieverbrauch.
Je weniger Energie verbraucht wird, desto besser für das Klima. Um den Klimawandel  positiv zu beeinflussen, sollten viele alte Elektrogeräte und Pumpen durch Neue , stromsparende , ersetzt werden.

Veraltete Heizungspumpen sind die größten Stromfresser in Ihrem Haushalt.

Sie sind oftmals 6000 Stunden im Jahr mit konstanter Leistung im Einsatz. Die Stromrechnung wird unnötig in die Höhe getrieben und das Klima geschädigt.
Hocheffizienzpumpen vom neusten Stand der Technik verbrauchen bis zu 80% weniger Energie und senken somit Ihre jährlichen Stromkosten.

Wir helDSC_0357fen Ihnen bei der Modernisierung Ihrer alten Heizungspumpe.
Sie sparen dabei nicht nur bares Geld sondern unterstützen den Klimaschutz durch die Einsparung von CO².
Ein weiterer Vorteil ist, die Investition in eine Hocheffizienzpumpe rentiert sich schon nach wenigen Jahren. Die Montagekosten können Sie als haushaltsnahe Dienstleistungen von der Steuer absetzen.

Ihre Fachhandwerker  beraten Sie gerne und legen bei Ihnen vor Ort, den für Sie passenden Pumpentyp fest. Sie können aus drei Pumpentypen auswählen: Grundfos DN 25 Typ Alpha 2 25-40, Wilo DN25 Typ Pico 25/1-4 oder Biral DN25 Typ AX12-1.

Industrie und Handel, sowie einige Innungsbetriebe für Heizung, Sanitär und Klima haben sich Gedanken gemacht. Sie haben eine Aktion beschlossen, die am 01. Juli 2013 beginnt.
Der Pumpentausch wird zum Festpreis durchgeführt.

Sie müssen nur darauf achten, dass Ihre Heizung den Stand der Technik entspricht, das heißt, es müssen funktionstüchtige Absperreinheiten vor und nach der Pumpe vorhanden sein.
Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass jeder Bürger dazu beitragen kann, durch sein Konsumverhalten die Umwelt zu schonen. Durch einen aktiven Klimaschutz für die nachfolgenden Generationen Verantwortung zu übernehmen. Besonders erfreulich, dabei auch noch seine eigenen Energiekosten zu senken und dabei bares Geld zu sparen.