Das Mehrgenerationenbad – Selbständigkeit lässt sich planen!

Das Mehrgenerationenbad – Selbstständigkeit lässt sich planen!

Generationen verbinden!
Was macht ein Bad angenehm wohnlich und komfortabel?
Die Ausstattung des Bades, aber auch das  Design. Es sollte zeitlos, pflegeleicht und komfortabel sein, wenn nötig auch barrierefrei. Geschlossene Keramikflächen durch  verdeckte Befestigungssysteme, Bodenfreiheit durch Wand-WC, WC-Sitz mit Absenkautomatik,  Waschtischvarianten mit komfortabler Ablagefläche, Duschwannen bodeneben, Rahmenlose Duschabtrennungen. Das alles steigert die Lebensqualität.

Was für viele selbstverständlich ist, stellt Kinder und ältere Menschen, vor allem Kranke und Behinderte vor große Schwierigkeiten. Hier gilt, die Lebensqualität zu erhalten, besonders die  Eigenständigkeit und Unabhängigkeit für private Freiräume .
Der Sanitärfachhandel bietet Produktentwicklungen mit modernem Design, intelligentem Komfort, funktional einfach und leicht zu pflegen.

DejunaDer Waschtisch in den breiten 600 mm, 650 mm, und 750 mm  erfüllt die Voraussetzung für die barrierefreie Badausstattung. Er ist extrem flach für viel Kniefreiheit beim Sitzen und mit dem Rollstuhl unterfahrbar. Front und Seitenbereiche sind stabil und leicht zum heran ziehen und festhalten zu benützen. Auch die gerade Armauflage- und der Abstützbereich, sowie eine Aufkantung für den direkten Spiegelaufsatz sind ein großer Vorteil. Eine Erleichterung für selbstständiges Waschen, Kämmen und Rasieren, egal ob im sitzen oder stehen, Sie haben den Blick in den Spiegel.

Die Armatur mit Ausladung 525 mm ist leicht zu bedienen, alternativ gibt es auch berührungslose Armaturen  mit Infrarot – Sensor.

Das Wand-WC  mit 700 mm Ausladung und das Stand-WC erfüllen ebenfalls die Ansprüche für eine barrierefreie Badausstattung. Der Vorteil ist eine  einfache Nutzung vom Rollstuhl  aus.  Die Sitzhöhe von 480 mm inkl. WC-Sitz erleichtert das Hinsetzen und Aufstehen. Der WC-Sitz hat eine durchgehende Scharnierwelle aus Edelstahl  für hohe Stabilität, eine Abschrägung der Keramik und Puffern , für einen  sicher aufliegenden WC-Sitz.

Shower range

Die Duschwanne sollte bodeneben also barrierefrei  gesetzt werden, die Duschabtrennung mit großer Öffnung und zusätzliche Stabilisatoren.

Mit einem Badumbau Generationen gerecht, steigt die Lebensqualität.

Quelle Keramag

4 thoughts on “Das Mehrgenerationenbad – Selbständigkeit lässt sich planen!

  1. Behindertengerechte Sanitärräume sind für uns momentan ein großes Thema. Das Problem sind jedoch meistens nicht die Einrichtungsgegenstände, sondern der Platzmangel. Da wird es mit großer Öffnung für die Duschabtrennung schon schwierig.
    Informativer Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.